Königliche Geburtstagstorte

Kaum ein Mädchen, dass sich nicht einmal im Leben in die Rolle einer Prinzessin gewünscht hat. Bis zum Grundschulalter durfte man seine Phantasie auch offen ausleben. Aber spätestens ab der fünften Klasse waren Krönchen und Pink nur noch uncool. Albern. Kindisch. Nichts, womit man als (vor-) pubertierender Teenie in Verbindung gebracht werden möchte.

Mit 30 steht man über den Dingen. Da darf man sich ruhig nochmal zur Feier des Tages royal fühlen. Und pink. Und wenn das Ganze dann auch noch verdammt lecker schmeckt, kümmern einen die Beweisstücke in Form von Hüftspeck erst einmal nicht so sehr.

Die Torte ist selbstgemacht und besteht innen aus einem Eierlikörboden, gefüllt und eingestrichen mit Vollmilchganache. Der Überzug ist aus weißem Rollfondant (Massa Ticino Tropica) von Carma. Das rosa Band besteht aus Rollfondant mit Himbeergeschmack. Normalerweise färbe ich Fondant selber ein, aber der Himbeergeschmack war so bestechend lecker, das ich nicht anders konnte, als ihn zu kaufen. :D

Bei meinem ersten Motivtortenversuch habe ich den Fondant noch selber hergestellt (aus Marshmallows), aber der gekaufte lässt sich meiner Meinung nach besser verarbeiten. Sprich: dünner ausrollen, ohne zu reißen. Schmecken tut er auch und weniger Arbeit ist es obendrein. Bin so begeistert davon, dass ich mich gar nicht erst daran versucht habe Fondant aus Gelatine selbst herzustellen. Ich bin einfach super zufrieden mit meinem Carmapaket. Und wie mein Arzt einmal zu mir meinte: Never Change a winning horse!

Ende des Monats wird wieder ein 30. gefeiert. Das Geburtstagskind will unbedingt mal nach New York. Shoppen und staunen. Und da das im Moment noch nicht so klappt (Baby, Flug, Geld,… weiß der Himmel, was sonst noch immer dazwischen kommt), hat sie sich eine Motivtorte im New York Style von mir gewünscht. Dafür werde ich den Fondant blau einfärben und die Torte damit eindecken. An die Ränder kommt eine schwarze Skyline von New York und oben drauf eine selbst modellierte Freiheitsstatue. Ich hab schon genau das Bild im Kopf, wie die Torte am Ende aussehen soll. Aber zum Schluss kommt es ja meistens doch ganz anders. Also mal abwarten ob ich die Torte auf dem Weg zur Feier nicht „zufällig“ auf den Boden plumpsen lasse. :D

3 Gedanken zu „Königliche Geburtstagstorte

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s