Im Sommer wird es bunt

gemischter Salat

Es ist tatsächlich Sommer geworden. Für wie lange? Na, wir wollen mal optimistisch sein und nicht schon jetzt ans Ende denken. Kochen ist bei solchen Temperaturen jedenfalls manchmal eine regelrechte Qual. Nicht, weil es keinen Spaß machen würde, sondern einfach deshalb, weil sich zur Hitze, die ja ohnehin schon da ist, auch noch die von Herd und/oder Backofen gesellen. Unvorstellbar wie schön es plötzlich ist, in den Rest der warmen Wohnung zu stolpern, nur weil man den Küchendämpfen entronnen ist. Hier muss also ein Essen her, bei dem so gut wie gar nicht gekocht werden muss. Mir fällt da nur Eiscreme ein. Aber damit komm ich auf Dauer bei meinem Schatz nicht durch. Also doch was Nahrhaftes. Meistens lande ich dann bei Salat. Der ist auch so schön bunt, und wie wichtig mir „Bunt“ auf dem Teller ist, habe ich ja hier schon erwähnt. Überhaupt essen wir gerade ziemlich viel Salat. So als Hauptbestandteil des Essens. Aber immer gibt es noch ein kleines Extra dazu. Letztens habe ich dazu „Grilled Cheese“ gemacht. Nee. Das ist kein Grillkäse. So nennt man in den USA überbackene Käsesandwiches. Hier in Deutschland kennt man die vor allem, wegen dem Sandwichmaker. Weiterlesen

Advertisements