Gerührter Marmorkäsekuchen

Geruehrter MarmorkaesekuchenKäsekuchen mit Boden, Käsekuchen ohne Boden, Käsekuchen mit Mürbeteigboden, Käsekuchen mit Keksbröselboden, Käsekuchen mit Hefeteigboden, American Cheesecake, Omas Hausmacherkäsekuchen …  Um den perfekten, weltbesten Käsekuchen ranken sich viele Mythen. Ich stelle hier bestimmt nicht den weltbesten Käsekuchen vor – diese Aussage würde ich mir niemals anmaßen -, aber eine leckere Variante mit Rührteig. Man muss ja alles einmal ausprobiert haben. Der Boden geht wahnsinnig schnell und erfordert nur wenige Handgriffe (es handelt sich dabei um das Grundrezept, dass ich schon in Zusammenhang mit den Cupcakes vorgestellt hatte), und da hier die Käsemasse nur einen relativ kleinen Teil des Kuchens ausmacht, und darüber hinaus noch mit Schokolade marmoriert wurde, es ist definitiv mal eine Abwechslung zu den üblichen Käsekuchen. Besuch hatte sich angekündigt, und häufig backe ich dann zwei Kuchenvarianten, nur für den Fall der Fälle. Je nach Anzahl der Gäste müssen es dann auch mal eher kleine Kuchen sein, man will ja nicht zu viele Reste über haben. Für eine kleine Springform mit Ø20cm benötigt man:

  • 3 Eier
  • 150g Butter
  • 150g ZuckerGeruehrter Marmorkaesekuchen
  • 150g Mehl
  • ½ TK Backpulver
  • 1EL Backkakao
  • 1TL Vanilla

Butter und Zucker schaumig schlagen. Eier und Vanilla einrühren. Mehl, Backpulver und Backkakao unter die Buttercreme mischen. In eine kleine gefettete Springform füllen und glattstreichen. Für die Käsecreme:

  • 300g Quark
  • 2 Eier
  • Zucker und Zitronensaft nach Belieben
  • 50g Schokolade

Quark mit Eiern, Zucker und Zitronensaft zu einer glatten Creme verrühren. 2/3 des Teiges auf den Rührteig geben. Die Schokolade in der Mikrowelle oder über dem Wasserbad schmelzen, unter den Rest der Käsecreme rühren. Die Schokokäsecreme auf die helle Käsekreme geben, mit einer Gabel marmorieren, dabei aufpassen, dass ihr den Rührteig nicht mitmarmoriert. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C für ca. 50-60 Minuten backen. Kuchen auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäubt servieren. Leider habe ich für das Foto ausgerechnet ein Stück erwischt, bei dem die Marmorierung nicht zu erkennen ist. Ich wollte jetzt aber auch nicht den kompletten Kuchen aufschneiden, bevor die Gäste etwas abbekommen. Wie gesagt: bloß eine leckere Abwechslung zu üblichem Käsekuchen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s