Weiße Schoko-Amarettini Cupcakes

Weiße Schoko-Amarettini CupcakesManchmal bin ich in einem regelrechten Backwahn. Es überkommt mich einfach. Ich muss, muss, MUSS dann etwas backen. Oder aber ich will etwas Süßes essen, aber gekaufter Kram lockt mich nicht. Dann muss, muss, MUSS es etwas selbst gebackenes sein. So ähnlich erging es mir, als ich diese Amarettini Cupcakes gebacken hatte. Ich musste einfach backen. Die Einladung zu einem Spieleabend war dann für mich „der“ Aufhänger. Ich habe das Grundrezept etwas abgewandelt und herausgekommen ist etwas völlig neues. Einzigartiges. Saftiges. Leckeres. Ich sag euch: das Grundrezept für Cupcake und Frosting ist unschlagbar und unendlich variabel. Aber zurück zur Amarettiniversion. Dafür habe ich folgende Zutaten und Mengen verwendet:

Cupcakes (ca. 12-18 Stück):Weiße Schoko-Amarettini Cupcakes

  • 250g Butter
  • 250g Zucker
  • 5 Eier
  • 150g Mehl
  • 150g Amarettini
  • 2EL Amaretto
  • ½ Pck Backpulver

Von den Amarettini 100g fein zermahlen (zB in der Küchenmaschine). Die restlichen 50g grob zerkrümeln. Butter und Zucker schaumig schlagen. Mehl mit gemahlenen Amarettini und Backpulver mischen. Abwechselnd mit den Eiern und dem Amaretto unter die Buttercreme rühren. Zum Schluss die zerkrümelten Amerettini untermischen. Die Mulden eines Muffinblechs mit Papierförmchen auskleiden. Ich besitze zwei 6er Formen, eine davon aus Silikon. Das Hantieren mit 2 Blechen fand ich manchmal etwas umständlich, weshalb ich mir eine 12er Form gekauft habe. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Mulden des 12er Blechs kleiner sind als die des 6er Blechs. Deshalb kann ich auch keine konkrete Zahl an fertigen Cupcakes nennen. Wenn ich das 12er Blech benutze, bekomme ich um die 18 Cupcakes raus. Wenn ich die 6er Bleche nutze, lediglich 12 Cupcakes, dafür aber eben größere. Jedenfalls: die fertige Masse auf die Mulden verteilen. Die einzelnen Mulden sollten zu maximal 2/3 bzw. 3/4 voll sein, sonst quillt euch beim Backen alles über. Die Cupcakes im vorgeheizten Ofen bei ca. 180°C für 16-20 Minuten backen (Stäbchenprobe!). Cupcakes auskühlen lassen. Als Frosting habe ich dieses Mal eine Ganache aus weißer Schokolade verwendet. Die habe ich schon am Abend vorher zubereitet, damit sie genügend Zeit zum fest werden hatte. In einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle gefüllt, auf die ausgekühlten Cupcakes gespritzt und mit einem Amarettini ausdekoriert waren die super-saftigen White Chocolate Amarettini Cupcakes dann fertig. Ich muss sagen, die Ganache war zu viel für diese Cupcakes. Viel zu süß und mächtig. Das nächste Mal werde ich eher einen Teil Ganache in das Frischkäsefrosting einarbeiten. Ich schätze so 4-6EL mit der Butter aufgeschlagen und dann noch 80-100g Puderzucker und 200g Frischkäse untergerührt sollte dem Ganzen noch den letzten Schliff geben. An dem Cupcaketeig selber würde ich aber nix ändern. Den fand ich perfekt!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s