11 Dinge über mich – die harten Fakten

Manch einem von euch mag seit Anfang des Jahres das Spiel „11 Dinge über mich“ auf diversen Blogs aufgefallen sein. Keine Ahnung, wer es ins Leben gerufen hat oder wann, aber in diesem Monat hat es die Runde durch meine vielen Lieblingsblogs gemacht und mittlerweile ist es auch bei mir angekommen. Vor ein paar Tagen wurde ich von Fenta, die den Blog „Kreationen á la Fenta“ unterhält, getaggt. Manch einer kennt ihren Blog vielleicht noch unter dem Namen „Tortenträume und vieles mehr“. Wer beim Spiel jedenfalls mitmacht, sollte (sofern mögich) folgende Regeln befolgen:

  • den Blog verlinken, der dich getaggt hat
  • die 11 Fragen des Taggers beantworten
  • 11 Dinge über sich selbst auflisten
  • 11 Fragen ausdenken
  • und diese an 11 Blogger (mit weniger als 200 Lesern) stellen
  • den ausgewählten Bloggern von dem Tagging erzählen

Da dieses Spiel schon so lange unterwegs ist, ist es echt schwierig noch 11 Blogs in seiner Blogroll zu finden, die nicht schon längst getaggt worden sind. Ich selber schaffe es zum Beispiel nicht. Deshalb sind es ein paar weniger geworden, aber ich dehne die Regeln aus und entscheide, dass das auch OK ist. Lange Rede kurzer Sinn, es geht los:

Fenta fragt, ich antworte:

1.) Was ist deine Lieblingsfarbe? – Oij. Gleich zu Beginn so eine schwierige Frage. Hm. Vor 7 Jahren hätte ich Petrol geschrien. Vor 5 Jahren pink. Als es um die Dekoration meines Wohnzimmers vor 2 Jahren ging, war es grasgrün. Also irgendwie wechselt das bei mir immer wieder…

2.) Wenn du entscheiden könntest: Tee, Kakao oder Kaffee?  – Meistens Tee. Ab und an Kakao. Niemals Kaffee. Immer Wasser.

3.) Welchen Musiksender hörst du? – Puh. Das, wozu mein Radio eine vernünftige Verbindung aufgebaut bekommt. Wechselt also gerne mal alle viertel Stunde. Allerdings höre ich Radio meist nur im Auto – ohne Antenne. Das erklärt wohl die wechselnde Verbindung. Außerdem fahre ich selten Auto. Also irgendwie ist das wieder so eine schwierige Frage für mich.

4.) Süßes oder Herzhaftes? – Irgendwie spiele ich dieses Spiel falsch. Das sind alles so existenzielle Fragen, auf die mir keine abschließende Antwort einfällt. Beides halt. Mal so, mal so. Hauptsache lecker und abwechslungsreich.

5.) Welches Koch + Backbuch würdest du mir und meinen Lesern empfehlen? – Öhm…. Bisher habe ich kein Buch entdeckt, dass mich von vorne bis hinten überzeugt hätte. Es sind meist nur einzelne Rezepte, die mich anlachen und der Rest ist dann einfach nur da. Das hier mag ich, weil es mich an meinen Urlaub erinnert und so schöne bodenständige Gerichte beinhaltet. Und das hier mag ich, weil es tolle Inspirationen für Motivtorten inklusive Step-By-Step Anleitungen bietet.

6.) Ist deine Küche so wie du sie dir vorstellst + was würdest du verändern? – Aus der vorhandenen Zelle hole ich wohl das Beste raus, aber meine Traumküche ist vieeeeeeeeeeeel größer. Dann hätte ich nämlich auch endlich Platz für all die Utensilien und Helferlein, die ich mir gerne gönnen würde, aus Platzmangel aber lieber drauf verzichte – was mich dann wiederum traurig macht. Und dann muss ich backen, um mich wieder zu trösten.

7.) Kino oder DVD? – Ganz klar: DVD. Endlich mal eine einfache Frage.

8.) Wohin führt dich dein nächstes Urlaubsziel? – Da ist noch nix geplant. Die Karibik wäre toll, aber es wird wohl doch eher ein Abstecher nach Polen, um Schatzis Familie zu besuchen.

9.) Welche Ziele hast du dir fürs Jahr 2013 gesetzt? – Keinen einzigen. Außer überleben.

10.) Kannst du dir heute noch ein Leben ohne Internet vorstellen? – Ja, wenn alle anderen auch keins haben würden. Als einzige ohne wäre ziemlich doof und umständlich.

11.) Verrätst du mir dein Lieblingsrezept? – *denk*denk* Das Cupcake Grundrezept finde ich ziemlich toll, weil man mit ein wenig Kreativität unendlich viele unterschiedliche Cupcakes gebacken bekommt. Und der Eierlikörkuchen ist perfekt für Motivtorten. Und Gnocchi könnte ich auch ständig essen. Die ganz normalen Kartoffelgnocchi sind mir dabei die liebsten.

 11 Dinge über mich – die harten Fakten

  1. Wegen dem Anime Mila Superstar, wollte ich unbedingt Volleyball spielen lernen.
  2. Deshalb habe ich viele Jahre im Verein Volleyball gespielt, bis ich mit Kickboxen angefangen habe. Mittlerweile tanze ich aber stattdessen.
  3. Schatz und ich haben uns beim Kickboxen kennengelernt.
  4. Dabei hat sich herausgestellt, dass Schatz definitiv stärker ist als ich, ich dafür aber die bessere Technik habe.
  5. Wenn ich im Lotto gaaaaaaaaaaaaaaaanz viel Geld (also so richtig viel Geld, viele Millionen) gewinnen würde, würde ich meinen Job für ein paar Jahre auf Eis legen und mir eine Ausbildung zur Patissière gönnen. Und eine Weltreise.
  6. Rote Rosen finde ich schrecklich. Mir schenkt man lieber Gerbera oder Tulpen.
  7. Manchmal schenke ich mir auch einfach selber Gerbera oder Tulpen.
  8. Obwohl meine Familie aus dem Süden stammt, schaffe ich es im Sommer immer einen Sonnenbrand zu bekommen.
  9. Es ist mittlerweile Tradition, dass ich immer einen selbstgebackenen Kuchen (oder Cupcakes oder… ) mitbringe, wenn ich Schatzis Eltern besuche.
  10. John Grisham-Bücher lese ich nur im amerikanischen Original.
  11. Ich hätte gerne ein schöneres Blogdesign, bin aber designtechnisch total unterbelichtet.

Meine 11 Fragen an die Bloggerwelt:

  1. Mottoparties: Fluch oder Segen?
  2. Liest du ein grottenschlechtes Buch trotzdem bis zum Ende durch?
  3. Der Wecker klingelt: springst du sofort auf oder drehst du dich noch ein- (oder zwei- oder drei-)mal genüsslich um und wartest darauf, dass es wirklich Zeit wird aufzustehen?
  4. Was ist der genaue Wortlaut der letzten SMS, die du bekommen hast?
  5. Wie viele Handtaschen besitzt du? Japp. Du darfst jetzt gerne zählen gehen.
  6. Dein schlimmstes Küchendesaster?
  7. Dein schönster Küchenmoment?
  8. Mild, scharf oder so richtig schön scharf?
  9. Wann hast du das letzte Mal jemandem einen Brief (anstatt einer Email) geschrieben?
  10. KitchenAid oder Handmixer?
  11. Beschreibst du mir deinen schönsten Geburtstag?

Ich stelle meinen Fragenkatalog folgenden Bloggern:

3 Gedanken zu „11 Dinge über mich – die harten Fakten

  1. Vielen Dank fürs Taggen, Luna!! =) Ich habe die elf Fragen auf meinem Facebook-Profil beantwortet, weil ich an solchen Aktionen auf meinem Blog generell nicht teilnehme. Dort soll es einzig um das Thema Backen und Süßes gehen. Ich hoffe, das ist so auch okay. :*

    Beste Grüße
    Rehlein von bambi backt

  2. Liebe Luna,
    wie ich sehe war in deinem Blog schon „Frühjahrsputz“. ;)
    Und Dir ist sofort aufgefallen das ich heute meinen Blognamen, etwas verändert habe.
    Daumen hoch!
    Auch dafür das du die Fragen so toll beantwortet hast,
    ich jetzt einiges mehr über dich weiß und das du diese Kette nicht unter brochen hast.
    Deine Fragen die du den anderen Bloggern gestellt hast sind auch sehr interessant.

    Liebe Grüße aus Berlin
    sendet Dir fenta

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s