Vanilleextrakt

Vanilla - VanilleextraktBacken – tolle Sache. Vanille – auch so eine tolle Sache. Anstatt aber jedes Mal eine Vanilleschote auszukratzen, verwende ich – ganz amerikanisch – gerne Vanilleextrakt (auch Vanilla genannt). Dieses Vanilleextrakt wird euch in dem ein oder anderen Rezept bei mir vielleicht schon aufgefallen sein. Nicht? Na dann guckt mal hier: Schoko-Toffee-Cookies, Schoko-Dreck-Kuchen, Eierlikörkuchen…. Jetzt ist so ein Fläschchen Vanilleextrakt gar nicht mal so billig in der Anschaffung. Im Laden habe ich es für 10EUR entdeckt. Flasche: winzig. Ist mir ehrlich gesagt zu teuer. Zumindest wenn man bedenkt, dass ich viel mehr für viel weniger selbst herstellen kann. Ihr benötigt lediglich:

  • eine Flasche (nach Möglichkeit dunkles Glas)
  • Wodka (oder anderen klaren, „geschmacksneutralen“ Schnaps)
  • Vanilleschoten

Ich habe eine kleine Rotweinflasche á 250ml gründlich ausgespült. Als Grundstock habe ich 3 Vanilleschoten aufgeschlitzt und so im geschlitzten Ganzen in die Flasche gestopft. Mit Wodka aufgefüllt, gut verschlossen und ignoriert. Tagelang. Wochenlang. Naja, so fast. Die ersten 2 Wochen täglich einmal nach dem Rechten gesehen und die Flasche geschüttelt. Später nur noch geschüttelt, wenn ich dran gedacht habe. Nach gut 4 Wochen sollte sich der Wodka dunkelbraun verfärbt haben. Dann ist das Extrakt gut. Vor Gebrauch immer nochmal durchschütteln, damit sich das Vanillemark vom Boden löst. Wenn ich einen Teil des Vanilleextrakts aufgebraucht habe, gieße ich Wodka nach. Und wenn ich in einem Rezept doch eine Vanilleschote aufgeschlitzt und entmarkt habe, stopfe ich die ausgekratzte Schote auch noch in die Flasche. So hat man immer reichlich Nachschub.

11 Gedanken zu „Vanilleextrakt

  1. Ich bin das Auskratzen der Schoten auch leid, deshalb habe immer einen Vorrat an Vanilleextrat und Vanillezucker im Haus, selbstverständlich selbstgemacht ;-) .. Vanillezucker hab ich erst gestern wieder mal produziert ^^

    Liebe Grüße Trina ♥

  2. Kannst du Gedanken lesen? Gerade gestern hatte ich mein Mini-Fläschchen Vanilleextrakt in der Hand und gesehen, dass es sich dem Ende zuneigt. Da hab ich drüber nachgedacht, was sich dagegen machen lässt ohne überflüssig viel Geld zu investieren. Jetzt weiss ich es: Luna fragen! ;-) Danke für das Rezept.

  3. Ich will schon so lange Vanilleextrakt und Zucker selbst machen. Dass ich im Geschaeft immer noch zur Flasche von Wilton greife, laesst beschaemende Rueckschluesse auf meine Faulheit zu ;) Einfacher, als Du es beschreibst, geht es ja nun wirklich nicht mehr.

  4. Pingback: Quarkfluff mit Gries und Heidelbeeren | dottikocht

  5. Pingback: Kiwi-Konfitüre mit einem Hauch Orange und Vanille | dottikocht

  6. Pingback: Rhabarberkompott mit Vanille | dottikocht

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s