Ein kleiner Vorgeschmack

Selfmade Burger

*hihi* Heute mache ich euch eine lange Nase. Denn letztens habe ich den geilsten Burger meines Lebens gegessen. Ich kann euch gar nicht sagen, woran es lag, dass dieser Burger so ganz anders und viel besser war, als all die anderen Burger, die ich bisher hatte. Lag es daran, dass ich die Burgerbrötchen selbst gebacken hatte? Oder lag es an der selbstgemachten Mayonnaise? Oder war es der vegetarische Bohnenpattie oder die süße Chilli Sauce? Beides selbstverständlich auch selbst gemacht. Also eins ist klar: weder Mayo, noch Brötchen noch Chilli Sauce werden jemals wieder fertig im Laden gekauft. Bohnenpatties hab ich eh nie im Laden gesehen, können also gar nicht gekauft werden. Schatz und ich haben tagelang von den Burgern geschwärmt, so dass wir sie kurzerhand nach gerade einmal 2 Wochen gleich nochmal zu Mittag hatten. Die Eigenherstellung ist recht unkompliziert, teils sogar unglaublich schnell. Ruckizucki, sozusagen. Aber das Beste sind der Geschmack und das Wissen, dass hier keine E-Nummern oder schwer zu buchstabierenden chemikalischen Zusätze zum Einsatz kommen. Die nächsten Tage werde ich euch nacheinander die Rezepte für die einzelnen Burgerkomponenten vorstellen. Nachmachen lohnt sich in jedem Fall!

7 Gedanken zu „Ein kleiner Vorgeschmack

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s