Pokémon-Motivtortendreierlei

Dreierlei Pokemontorte

Nur für Zorra! Diese drei Motivtörtchen hatte ich Anfang des Jahres für meine kleine Nachbarin gebacken. Da aber sowohl Törtchen (teils bisschen schief und hubbelig, gell?) als auch Fotos (doch recht unscharf, nicht?)  nicht die tollsten ihrer Art geworden sind, habe ich sie vor der breiten Bloggerwelt verheimlicht und versteckt. Mein Auftritt im Blogger-Spotlight hat mir jedoch ein schlechtes Gewissen beschert. Also hier seht ihr sie nun: meine diesjährigen Motivtörtchen.

Pokemon-Tortendreierlei

Ich weiß zwar nicht mehr, welches Törtchen welches war, aber drei Varianten wurden gebacken. Pflaume-Zartbitter, Karamell und Zitrone. Ich habe für alle drei Törtchen ganz klassisch wieder einen Eierlikörkuchen gebacken, in mehrere Böden geschnitten und dann mit einem Dessertring (Ø 8cm) neun kleinere „Böden“ ausgestochen. Wenn ich mich richtig erinnere, habe ich ein Törtchen mit Pflaumenmus gefüllt und mit Zartbitterganache eingestrichen, das zweite wurde mit Dulce de Leche gefüllt und Vollmilchganache eingestrichen und das dritte Törtchen habe ich mit Lemon Curd gefüllt und weißer Zitronenganache eingestrichen. Für die Zitronenganache habe ich ganz regulär Ganache aus weißer Schokolade gekocht. In die noch flüssige Ganache habe ich dann Zitronenaroma (diese kleinen Fläschen) eingerührt. Voilá! Zum Schluss dann noch mit Rollfondant eingeschlagen und dekoriert und das fertige Werk verschenkt. Ich muss gestehen, Pikachu hat mir fast den letzten Nerv geraubt. Ich hab dem Vieh das Gesicht mindestens viermal aufmalen müssen, bis es endlich aufgehört hat gruselig auszusehen. Und dann ist ihm auch noch der gelbe Schwanz abgebrochen. Eigentlich sollte der nämlich fröhlich nach oben zeigen. Pfft! Ist es halt ein fröhlich nach unten hängender Schwanz geworden. Das rot-weiße Kügelchen habe ich immer wieder auf Pokémonbildern gesehen. Ich dachte, das gelbe Dingens würde darin leben, aber Schatz hat mich aufgeklärt, dass Pikachu ein solches zu Hause nicht nötig hat. Andere Pokémon hingegen schon. Ihr seht, ich habe mich zu einer regelrechten Pokémon-Koryphäe gemausert. *hust* Naja, und das Superman-Logo hat zugegebenermaßen mal so rein gar nix mit Pokémon zu tun, aber mit meiner Nachbarin. Die hat nämlich einen Superman-Pulli, den sie gerne trägt. Und farblich passte es so gut zu den Törtchen.

So! Jetzt habe ich mein Motivtortengeheimnis 2013 gelüftet. Dankt Zorra.

15 Gedanken zu „Pokémon-Motivtortendreierlei

  1. Danke Zorra!
    Luna ich weiß echt nicht wie du das verheimlichen konntest. Du wolltest sicher nur bescheiden sein und nicht angeben :-) ich finds toll! Einmalig! Ach und Luna… Wie lange möchtest du meinen geliehenen Tortenständer noch haben ? :-))))) *zwinker* Spaß :-)

  2. Die sehen doch top aus, ohne Scheiss! So kleine Toertchen bekaeme ich im Leben nicht ordentlich mit Fondant eingeschlagen. Und das Pikachu-Dingens ist herzallerliebst.
    Irgendwie kann ich aber Dein Motiv hinter der Torten-Heimlichtuerei verstehen. Auf meinem Rechner schlummern auch Bilder, die ich als zu haesslich fuer die Oeffentlichkeit einstufe. Eigentlich albern.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s