Testphase

Vor einigen Monaten bereits bin ich von einigen Unternehmen gefragt worden, ob ich im Rahmen eines Produkttest ihren Shop bzw. die jeweiligen Produkte auf meinem Blog vorstellen möchte. Ich habe lange über diese Angebote nachgedacht. Sehr lange sogar. Ich habe gehadert, ob ich meinen Blog mit solch einem gesponserten Produkttest verkaufen würde. Bin dann aber nach reiflicher Überlegung zu dem Schluss gekommen, dass von verkaufen nicht die Rede sein kann, so lange ich ganz ehrlich meine Meinung aufschreibe. Ich selber lese bei Internetkäufen grundsätzlich die Bewertungen, die andere hinterlassen und bin auch jedes Mal dankbar dafür. Zudem hatte ich ja auch kein Problem damit im Rahmen des Blogevents gesponserte Bücher und Zeitschriften für euch anzunehmen. Im Gegenteil, ich habe sogar explizit darum gebeten und fand es toll, dass die Unternehmen so großzügig waren. Und ich habe auch schon ganz ohne bereitgestellte Produkte andere Shops und Geschäfte auf meinem Blog erwähnt. Dies nur für euch zur Erklärung. Ich nehme auch nicht jedes Angebot ungeprüft an. Manch eine erhaltene Email landet bei mir sofort im Papierkorb, wenn ich das Gefühl habe, dass das Angebot überhaupt keine Berührungspunkte zu meinem Blog hat – auch wenn das die Verfasser solcher Mails gerne mal behaupten. Eine Liste sämtlicher Unternehmen, mit denen ich auf die eine oder andere Weise zusammen gearbeitet habe, findet ihr dann unter der Rubrik Kooperationen. Seid also nicht überrascht, wenn ich hier das ein oder andere Mal Produkte, Bücher oder sonstigen relevanten Kram vorstelle. Nicht immer wird ein Sponsoring hinter solchen Artikeln stehen. Ich habe ein prall gefülltes Arsenal an Koch- und Backbüchern (auf manche Bücher habe ich ja auch schon in dem ein oder anderen Artikel verwiesen), von denen ich euch bei Zeiten gerne mal erzählen möchte. Dafür werde ich dann allerdings noch eine neue Rubrik auf meinem Blog einrichten, so dass ihr bei Bedarf alles schön übersichtlich finden könnt.

9 Gedanken zu „Testphase

    • ich kriege tatsächlich „aus dem Nichts heraus“ Anfragen – im Rahmen des Blogevents hatte ich zwar einige Unternehmen angeschrieben, aber die meisten haben sich noch nicht einmal die Mühe gemacht zu antworten. Und die, die geantwortet haben, haben dann auch etwas „gespendet“ :o) Manche Anfragen sind auch seltsam. So wird man bspw. gefragt, ob man Werbevideos auf seinem Blog platzieren möchte, um dann damit etwas Geld zu verdienen. Das ist dann eher nichts für mich. WordPress selbst platziert ja schon Werbung, da will ich nicht noch zusätzlich was reinsetzen.

  1. das mach ich auch wenn mir etwas wirklich gefällt, meiner meinung kein verkaufen des blogs – wenn ich freunden und bekannten das produkt eh empfohlen hätte kann man es auch ruhig veröffentlichen :D
    viel spaß dabei :D

  2. denke doch auch, das es voll in Ordnung geht, so wie ich dich bisher durch deine Posts einschätze, würde es nicht zu dir passen einfach nur „Werbung“ zu machen. jedes andere Produkt das man zu Hause hat empfiehlt man Freunden ja schließlich auch weiter, warum das nicht auch dementsprechend der Öffentlichkeit zeigen?
    du machst das schon! und die UNT werden doch sicher auch die freie Meinung akzeptieren, bzw sollten es doch auch, wenn du als Testerin das machst, wollen sie schließlich auch die negativen Aspekte ihres Produktes wissen um sich verbessern zu können… muss gerade an unsere Story denken *lach* die werden es sicher nicht sein ;D

    übrigens bin ich ja echt neidisch *grins* ich hoffe ich komme auch mal dahin solche Test machen zu dürfen oder bekomme GiveAways für meine Leser… aber man soll ja immer Ziele haben ;)

    fühl dich gedrückt*
    Dani

    • Hey Dani, danke für dein Vertrauen. Tut gut, da Bestätigung zu erfahren. Hatte wirklich ein paar Wochen überlegt, ob ich zu- oder absagen soll. Es sind jetzt auch nicht soooo viele Unternehmen und das ein oder andere Angebot passt auch nicht zu mir.
      nee, … war nicht dabei. Ich trau mich auch gar nicht, je etwas bei denen zu bestellen. Am Ende verweigern die mir noch den Einkauf. Mein Name ist bei denen bestimmt auf der „banned-for-life“-Pinnwand. :o)
      Bzgl der give-aways: ich hab ja wegen dem Event extra die Unternehmen angeschrieben. Es hat zwar fast keiner geantwortet, aber am Ende hat sich ja zum Glück doch der ein oder andere Sponsor gefunden.
      Freitag bin ich wieder in der Stadt. Vielleicht finde ich ja diesmal endlich was. HIlfreich sind die im Laden nämlich nicht. O-Ton: „Wir bekommen jeden Tag neue Ware und wissen selber nicht, was wir da bekommen.“ Ich drück dir/uns das Däumchen. Drücken mag ich :o)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s