Himbeer-Holunderblüten-Cupcakes mit weißer Schoko-Holunderblüten-Buttercreme

Himbeer-Holunder-Cupcakes mit weißer Schoko-Holunder-Buttercreme2

Oh ja, keine Sorge. Mir ist schon aufgefallen, dass der Titel diesmal Ellenlang ist. War ursprünglich auch nur ein Arbeitstitel. Aber dann dachte ich mir: näääh! Das bleibt jetzt so. Rebecca wollte unbedingt Holunderblüten, also kriegt sie sie jetzt. Volle Breitseite. Warum? Weil sie für ihr Cake Book of Seasons im Mai gerne Holunderblüten verbacken haben möchte. Meine Erdbeeren (in den Erdbeerschnecken mit Rhabarberguss) reichten ihr nicht. Sie hat mir ganz hinterrücks ein schlechtes Gewissen eingeredet und das haben wir nun davon. Cupcakes mit Holunderblütensirup im Teig und in der Creme. Wunsch erfüllt. Gewissen beruhigt. Und oben drein den Bauch vollgeschlagen. Eigentlich doch eine ganz gute Idee, das mit den Holunderblüten. :o)

Da diesmal nur Schatz und ich essen würden, habe ich uns eine kleine Menge gebacken. Ich hatte recht hohe Förmchen, deshalb kamen am Ende 6 Cupcakes dabei raus. Bei kleineren (Standard-) Förmchen könnten es auch 8 werden. Basis war mein Cupcakegrundrezept, in das ich Holunderblütensirup und einige frische Himbeeren gegeben habe. Als Cremehäubchen habe ich mich für eine Buttercreme entschieden, in die ich noch etwas weiße Schokolade und natürlich auch wieder Holunderblütensirup gegeben habe.

Aber das seht ihr ja jetzt nochmal in ausführlich. Also,

für 6 (hohe) Cupcakes benötigt ihr:Himbeer-Holunder-Cupcakes mit weißer Schoko-Holunder-Buttercreme

  • 150g Butter
  • 150g Zucker
  • 3 Eier
  • 150g Mehl
  • 1TL Backpulver
  • 6 EL Holunderblütensirup
  • 18 Himbeeren (+6 für die Deko)

Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben, damit die Butter am Ende nicht gerinnt. Ofen auf 180°C vorheizen. Butter mit Zucker schaumig schlagen. Eier einzeln untermixen. Esslöffelweise Holunderblütensirup unterrühren und zum Schluss das mit Backpulver vermischte Mehl untermischen. Teigmasse auf die Förmchen verteilen und obenauf jeweils 3 Himbeeren setzen. Physikalischen Grundsätzen zu Folge sinken die Himbeeren leider während des Backens zu Boden, aber ganz ohne fehlt auf jeden Fall was. Und ob sie sich nun in der Teigmitte oder am Boden befinden: lecker sind sie. Egal wo. Cupcakes im vorgeheizten Ofen ca. 30-35 Minuten lang backen. Wie gesagt: ich hatte recht hohe Förmchen, da dauert das mit dem Backen etwas länger. Bei kleineren Förmchen empfehle ich euch nach 20 Minuten die erste Stäbchenprobe zu machen und dem entsprechend dann alle fünf Minuten eine weitere Probe zu machen, bis die Cupcakes fertig sind. Die fertigen Cupcakes aus dem Ofen holen und vollständig auskühlen lassen.

Genügend Zeit, sich um die Creme zu kümmern. Für diese benötigt ihr:

  • 150g Butter
  • 150g Puderzucker
  • 50g weiße Kuvertüre
  • 4-6 EL Holunderblütensirup

Weiche Butter mit dem Puderzucker aufschlagen, bis ihr eine weiße, glatte Creme erhaltet. Danach gerne noch weitere 3 Minütchen aufschlagen. Weiße Kuvertüre in der Mikrowelle oder über dem Wasserbad schmelzen, leicht auskühlen lassen (sie sollte noch flüssig sein) und unter die Buttercreme ziehen. Esslöffelweise den Holunderblütensirup unter die Creme ziehen, bis euch der Geschmack intensiv genug ist. Die Creme in einen Spritzbeutel füllen (ich habe die klassische Tülle 1M von Wilton benutzt) und damit die ausgekühlten Cupcakes verzieren. Jeweils eine Himbeere als Deko obenauf setzen. Da meine Pfefferminze sich dazu entschlossen hat wie Unkraut zu wuchern, habe ich zusätzlich noch auf jeden Cupcake ein paar Pfefferminzblättchen Himbeer-Holunder-Cupcakes mit weißer Schoko-Holunder-Buttercremegegeben. Die Creme ist naturgemäß recht süß, aber mit den hohen Cupcakes geht’s dann doch wieder. Ansonsten nehmt einfach etwas weniger Puderzucker. Super finde ich, dass die Cupcaes auch am nächsten Morgen noch lecker saftig waren. Man kann sie also prima im Voraus backen. Rebecca-Schatz, somit haben wir die Maizutaten komplett und das Geheimnis um die vermeintlichen Erdbeeren (Facebook-Insider) ist gelüftet.

.

18 Gedanken zu „Himbeer-Holunderblüten-Cupcakes mit weißer Schoko-Holunderblüten-Buttercreme

  1. Cupcakes mit weißer Schokocreme….lecker! Und das mit dem Holunderblütensirup finde ich toll!
    Sollten noch Rest zu vertilgen sein: kurze Mail genügt (ich weiß, eher unwahrscheinlich!).
    Liebe Grüße, Christina

      • Rosen sind doch kein Problem! Rosen sind schön, riechen gut und schmecken sicher lecker…irgendwie ;) Außerdem wachsen wir doch an unseren Aufgaben!
        Dass ich auf den Holunderblüten nicht sitzen geblieben bin, danke ich dir sehr! Sonst hätte ich ja heute noch was erfinden und backen müssen. Noch dazu, dass bei diesem Shiiiiet-Wetter natürlich die Holunder noch nicht so wirklich blühen :(
        Aber jetzt ist ja Juni: neuer Monat, neue Zutaten & besseres Wetter!

  2. Pingback: Cake Book of Seasons: der wunderbare Mai | feuchtfroehlich

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s