Kleine Tartelettes, die Zweite! Diesmal mit Frischkäse-Kokos-Creme

Kokostartelettes

Melina ist ein kleiner Kokosfreak. Deshalb sucht sie auch gerade für ihr Blogevent sämtliche Ideen, in denen man irgendwie eine Kokosnuss (oder zumindest Teile davon) unterbringen kann. Ich hab’s zunächst mit einem Kokosmilchreis probiert. War essbar. Aber nichts, was ich guten Gewissens unter der Menschheit verbreiten wollen würde. Da werd ich mich nochmal mit beschäftigen müssen. Vielleicht bekomme ich ja noch eine leckere Variante davon hin. Also musste eine neue Idee her. Da ich von den Mango-Vanille-Tartelettes noch eine Fuhre Tarteletteschälchen übrig hatte (ich hatte da ja schon geschrieben, dass ich direkt mal die doppelte Menge hergestellt hatte… wenn man denn schon mal dabei ist….), brauchte ich jetzt nur noch eine Idee, wie ich sie befüllen konnte. Ein Blick in den Kühlschrank und es war klar, dass ich doch mal etwas von dem vielen, immer auf Vorrat gekauftem Frischkäse verbrauchen könnte. Und das tat ich dann mal. Herausgekommen sind sommerlich befüllte Kokostartelettes. Praktisch genau das, was Melina gefordert hat. Ich hoffe, sie gefallen ihr. Und wenn ihr euch daran wagen wollt, hier mal eben das Rezept.

Für ca. 18-20 Tartelettes:

  • 18-20 Tartelette-Schälchen nach *diesem* Rezept
  • 300g Frischkäse
  • 100-150g Puderzucker
  • 100-150g Creamed Coconut
  • eine Handvoll geröstete Kokoschips

Ach, verdammt. Wenn ich mir die Zutatenliste so anschaue, hoffe ich ernsthaft, dass ich keine Zutat vergessen habe. Es sieht irgendwie nach so wenig aus… Och Menno! Ich hätte einfach direkt aufschreiben sollen, was ich so fabriziere, während ich es fabriziere. Oder zumindest direkt danach und nicht erst Tage später. Ich kann mich aber gerade  wirklich an keine weitere Zutat erinnern… Wird schon stimmen. Meine Rezepte sind ja eh nie allzu kompliziert. :o)

Frischkäse glatt rühren. Puderzucker unterrühren (Menge, je nach Geschmack). Das Tütchen mit dem Creamed Coconut ordentlich durchkneten, damit sich die abgesetzte Masse gut mit dem Rest vermischt, und das ganze Zeugs schon weich wird. Das weich geknetete Creamed Coconut unter den Frischkäse rühren (auch hier: Menge nach Geschmack). Kokos-Frischkäse-Creme auf die Tartelettes spritzen und mit ein paar gerösteten Kokoschips garnieren. Fertig. Die Tartelettes halten sich auch 2-3 Tage im Kühlschrank. Ich hab’s getestet. :o)

Kokos-Tartelettes

Ein Gedanke zu „Kleine Tartelettes, die Zweite! Diesmal mit Frischkäse-Kokos-Creme

  1. Gefällt mir! Ich bin auch auch ein Kokos-Freak – und die Füllung deiner Tartelettes hört sich nicht nur extrem vielversprechend an, sondern sieht auch so, als würde sie alle Kokosbedürfnisse befriedigen :-) Tolle Bilder, schönes Rezept!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s