Obst auf’s Brot von Leichtlebig

Romy schreibt über alles mögliche. Ich habe von ihr schon Fashiontipps erhalten und sie bis nach China begleitet. Traurige Tränchen vergossen und auch welche vor Lachen. Und manchmal zeigt sie uns auch, was bei ihr so alles auf dem Teller landet. Wie diese veganen und glutenfrei belegten Brötchen. Ganz Leichtlebig halt, wie ihr Blog.birne_senf_br+Âtchen_headGerade im Sommer sind Wurst und Käse selten die rechte Wahl auf dem Stüllchen. Was aber nun essen? Ganz einfach: Etwas anderes. Ja, klingt komisch, oder.. ist aber ganz einfach. Etwas anderes kann so vieles sein. Es muss nicht immer die Gesichterwurst sein, obwohl sie einfach die coolste alle Wurstis ist. Und es muss auch nicht immer der einzeln in Plastefolie gehüllte Scheibenkäse sein. Da gibt’s zwar nix von Ratiopharm, aber vom Obstbauern.

birne_senf_br+Âtchen2

Obst als Brotbelag! Wer es gerne mal etwas experimentierfreudiger mag, wird darin eine neue Liebe finden. Ich bin mir sicher. Mein Favorit ist gerade ganz schnell und einfach gemacht; wird nicht schlecht, wenn er mal etwas länger im Korb beim Picknick liegt; in der Brottasche zur Arbeit oder einfach nur zum Abendessen vorbereitet wird. Ich habe den Anlass genutzt, als ich die Brote für den nächsten Tag vorbereitet habe [Ich komme doch nicht aus den Federn!] und hier und da ein kleines Foto geknipst.

Für unsere eigentlich ganz einfach Brötchen braucht es gar nicht viel – ich denke aber, einfach und schnell ist bei den heißen Temperaturen im Sommer genau Euer Ding:

Wir brauchen:

  • 1 Brötchen / 2 Stullen
  • mittelscharfer Senf
  • süßer Senf
  • Ruccola
  • Birne
  • Kürbiskerne

Da ich Senf liebe, kommt bei mir ganz viel drauf! Ruccola ist der Quotensalat und die Birne schmeckt am besten, wenn sie ganz dünn aufgeschnitten wird. Wer Brote für Freunde vorbereitet, reibt sie einfach noch ein wenig mit Zitronensaft ein, so wird nichts braun. Oben drauf noch ein paar Kürbiskerne und das Sandwich oder belegte Brötchen ist fertig.

Probiert es aus. Äpfel funktionieren genauso. Wer es süßer mag, kann aus Mango und körnigem Frischkäse einen Brotaufstrich zaubern. Erdbeeren, in Scheiben oder Melone mit Feta und Pfeffer ist ebenso lecker! Werdet kreativ und probiert auch mal etwas anderes als das typische Wursteinerlei.

Ich habe hier übrigens die glutenfreien Brötchen von Schär aus der Tiefkühltruhe genommen. Ich mag die TK-Brötchen sehr gerne und kann sie nur empfehlen.

birne_senf_br+Âtchen5

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s