Kürbis Crème Brûlée…

Kürbis Creme BruleeEigentlich bin ich normal. So ganz normal. Eigentlich.

Aber manchmal dann auch wieder völlig unlogisch. So hätte ein vermeintlich normaler Mensch sich vermutlich erst einmal an einer klassischen Crème Brûlée versucht, bevor er sich solch exotischen Ausreißern wie dieser Kürbis Crème Brûlée widmet. Aber ich bin halt nicht immer normal. Zum Leidwesen der ein oder anderen.

Aber so lange am Ende alle gefüttert werden, kommen sie ganz gut mit mir klar.

Oh, und bevor es auf zum Rezept geht, hier noch eine kleine Erinnerung zu meinem Give Away. Noch bis zum 22.12.2014 (und das ist ja schon in drei kurzen Tagen) habt ihr die Chance einen Stabmixer von Braun bei mir zu gewinnen. Einfach *hier* klicken und Kommentar hinterlassen. Aber nun auf zur Kürbis Crème Brûlée.

Für 6 von diesen kleinen Schälchen benötigt ihr:

  • 1 kleinen Kürbis (Hokkaido)
  • 4EL Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 1/2 TL Salz
  • 3EL Crème Fraîche
  • 6EL brauner Zucker

Kuerbis Creme BruleeKürbis gründlich waschen, entkernen, in Würfel schneiden und in einen Topf geben. Mit 1EL Zucker bestäuben und knapp mit Wasser bedecken. Bei mittlerer Hitze weich kochen. Kürbiswürfel abgießen und dabei etwas von dem Kochwasser auffangen. Kürbis komplett auskühlen lassen und anschließend mit 3EL Zucker, dem ausgekratzten Mark der Vanilleschote und Salz gut pürieren. Crème Fraîche unterrühren und – sofern die Konsistenz zu klumpig und nicht cremig genug ist – etwas von dem aufgefangenen Kochwasser hinzufügen. Die Kürbiscreme auf die Förmchen verteilen und für mindestens eine halbe Stunde im Kühlschrank durchkühlen lassen.

Kurz vor dem Servieren auf jede Cremeportion einen Esslöffel braunen Zucker gleichmäßig verteilen und mit dem Bunsenbrenner abflämmen, bis der Zucker schön geschmolzen ist. Wer keinen Bunsenbrenner hat, kann die Förmchen auch im Ofen für wenige Momente/Minuten unter den Grill schieben, das habe ich selber allerdings noch nie ausprobiert. Ich hab ja jetzt den Bunsenbrenner. :o)

.

.

Rezeptquelle: Sweet Dreams

3 Gedanken zu „Kürbis Crème Brûlée…

  1. Oh wie göttlich. Ich find´s klasse, dass du direkt die Kürbisvariante wagst. Dagegen ist jede klassische Creme vermutlich arg langweilig.
    Sieht absolut lecker aus und ist wieder eine weitere Anwendung für einen guten Pürierstab. ;)

    Liebste Grüße
    Sandra

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s