Brotsalat zur Spargelzeit

Brotsalat mit SpargelBevor die Spargelzeit auch schon wieder vorbei ist (recht bald dürfte es so weit sein, zumindest was den regionalen deutschen Spargel anbelangt), muss ich euch noch ein saisonales Rezept liefern.

Anstatt zum Salat Brot zu reichen, schmeißen wir das Brot einfach gleich mit in die Schüssel. Und zwar köstlich geröstetes und mit Knoblauch mariniertes (kann man das so nennen?) Brot. Herrlich leicht und doch sättigend. Gerade wenn die Temperaturen ansteigen, werde ich ja zum Salatjunkie. Nein, meiner Figur sieht man das überhaupt nicht an. Mag wohl auch daran liegen, dass ich mir immer gleich eine ganze Schüssel Blattgrün mache. Schließlich ist das dann mein Mittagessen…. Ach, pups. Wozu verschwende ich hier Zeit mit Rechtfertigungen? Ich hab einen Hintern und mit dem groove ich. :o)

Von diesem Brotsalat braucht man pro Person jedenfalls keine ganze Schüssel, um satt zu werden. Aber vielleicht doch ein Schüsselchen? Er ist halt so lecker.

Brotsalat SpargelFür 2 Portionen benötigt ihr:

  • 1/2 Baguette
  • 1 große Knobizehe
  • 300g grüner Spargel
  • 300g Kirschtomaten
  • 2EL Balsamicoessig
  • 1/2TL Zucker
  • 5EL Olivenöl
  • 4EL Wasser
  • Salz, Pfeffer
  • 20-24 Basilikumblätter
  • 40-50g Parmesan (gehobelt)

Das Baguette in dünne Scheiben (ca. 5mm) schneiden. Nebeneinander auf ein Backblech legen und im Backofen auf höchster Schiene unter den eingeschalteten Grill schieben. Brot im Auge behalten. Nach ca. 5-10 Minuten sollten die Scheiben anfangen goldbraun zu werden. Wenn es so weit ist, die Scheiben wenden und auch die andere Seite bräunen lassen.

Knoblauch halbieren und die gerösteten Brotscheiben damit abreiben. Brotscheiben bei Seite stellen.

BrotsalatVom Spargel die Enden abschneiden. Ggf. auch am unteren Drittel schälen. Spargel in mundgerechte Stücke schneiden. In einem Topf etwas Salz mit reichlich Wasser zum Kochen bringen. Spargelstücke ins Wasser geben und in ca. 3-4 Minuten bissfest garen. Das heiße Wasser abgießen und den Spargel mit kaltem Wasser abschrecken, damit er nicht nachgart und dadurch weich und labbrig wird. Spargel gut abtropfen lassen.

Derweil in einer Salatschüssel Essig mit Zucker, Olivenöl, Wasser, Salz und Pfeffer verquirlen. Tomaten halbieren und Basilikumblätter grob hacken. Beides zusammen mit dem Spargel zur Vinaigrette geben und gut durchmischen. 2-3 Minuten ziehen lassen. Dann die Brotscheiben untermischen und erneut für ca. 2 Minuten ziehen lassen. Ggf. noch mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Brotsalat auf Tellern anrichten und mit gehobeltem Parmesan bestreuen.

.

.

Quelle: chefkoch-Magazin

5 Gedanken zu „Brotsalat zur Spargelzeit

  1. Hallöchen,
    das hab ich mir auch oft gedacht, dass man das Brot doch auch einfach in den Salat tun kann anstatt dazu zu essen. Vor allem weil ich grad noch für kurze Zeit bei meinen Eltern wohne, die eh zu allem und zu jeder Mahlzeit Brot dazu essen. Ich hab noch nie Brotsalat gegessen, muss ich echt mal probieren. Mich würde interessieren, wie das Brot dann schmeckt (ich nehme an, dass es ziemlich viel füssigkeit zieht und weich wird – schaut auf den Bildern aber ansprechend aus, nicht nach Matsche).
    Gruss,
    Sarah

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s