Beerensalat mit Passionsfruchtdressing und selbst gemachten Knoblauchcroûtons

Beerensalat mit Maracujadressing und CroutonsSo ganz ohne Salat kann ich dann doch nicht. Und auch wenn ihr bei dem Wort Salat vielleicht das Gähnen anfangt (ja, es gab in letzter Zeit recht viele Salatrezepte meinerseits), so garantiere ich euch: Salat könnt ihr immer wieder aufpeppen. Neu interpretieren. Optisch und geschmacklich explodieren lassen.

Heute bringe ich euch eine fruchtige Variante mit. Obst macht sich generell prima im Salat. Und im Dressing ebenso. Aber seht selbst.

Für 2 Personen benötigt ihr:

  • 150g gemischten Blattsalat
  • Salatgurke (ein ca. 5cm langes Stück)
  • 50g Ziegenfrischkäserolle (hier: Cranberry)
  • 50g Himbeeren
  • 2-3 Scheiben Toast
  • 1-2EL Olivenöl
  • 1EL Salatkräuter
  • 1/2TL Knoblauchpulver
  • 1/2TL Salz
  • 2 Passionsfrüchte
  • ca. 1cm Ingwer (frisch)
  • 1/2 Schalotte
  • 1TL flüssigen Honig
  • 1EL weißen Balsamico
  • 3EL Öl (geschmacksneutral, hier: Raps)
  • 5 Blätter Basilikum
  • Salz, Pfeffer

Beerensalat mit Passionsfruchtdressing und CroutonsSalat, Gurke und Himbeeren waschen. Gurkenstück halbieren und das Kerngehäuse entfernen. In mundgerechte Stücke schneiden.

Für die Croûtons die Rinde von den Toastscheiben und die Toastscheiben in Würfel schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Toastwürfel unter stetigem Wenden goldbraun braten. Zum Schluss etwas Salz, die Salatkräuter und das Knoblauchpulver unterrühren. Alles auf ein Stück Küchenkrepp geben, damit dieses das überschüssige Fett von den Croûtons aufsaugen kann.

Für das Dressing die Passionsfrüchte halbieren und das Fruchtfleisch durch ein Sieb pressen.Basilikum klein hacken. Schalotten- und Ingwerstück schälen und in feine Würfelchen schneiden. Mit dem Basilikum zum Saft geben und mit Essig,Honig und Öl verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Blattsalat putzen und auf 2 Tellern anrichten. Mit Gurkenstückchen, Himbeeren und Frischkäseflöckchen bewerfen. Dressing noch einmal kräftig umrühren und über den Salat geben. Zum Schluss noch die Croûtons aufstreuen.

Ach, *sabber*. Ich könnt schon wieder. Wie steht ihr denn zu Salat? Habt ihr da eure Standardvariante oder probiert ihr auch immer wieder gerne etwas Neues und manchmal vielleicht sogar Ungewöhnliches aus?

Ein Gedanke zu „Beerensalat mit Passionsfruchtdressing und selbst gemachten Knoblauchcroûtons

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s