Gemüse-Frittata

Gemüse-Frittata

Und hier ein weiteres vegetarisches Rezept. Logo. Ostern ist ja noch eine Weile hin. Ich bin richtig stolz auf Schatz und mich. Wir halten die Fleischlose Zeit bisher ziemlich gut durch. Vermissen auch nichts. Die vegetarische Küche macht es uns aber auch ziemlich leicht. Wie zum Beispiel mit dieser Frittata. Sie ist einfach in der Zubereitung und unendlich wandelbar. Weiterlesen

Überbackener Rosenkohl an Hähnchenbrust

Überbackener Rosenkohl

Ich habe eine Mission. Schatz von Gemüse zu überzeugen. Eine Sorte nach der anderen soll Einzug in unsere regelmäßige Ernährung halten. Mein größter Triumph bisher: Broccoli. Meine Strategie: fragwürdiges Gemüse klitzeklein geschnibbelt meinem Schatz in altbewährten Rezepten unterjubeln. Weiterlesen

Gnocchi an Cashewpesto

Gnocchi an Cashewpesto

Früher habe ich gar nicht mal so viel gekocht. Vor allem nicht so abwechslungsreich. Das mag zum Teil auch an der mangelnden Erfahrung gelegen haben. Aber je mehr ich koche, desto mehr probiere ich auch einfach mal aus. Häufig sogar ohne konkretes Rezept. Entweder bin ich ganz mutig, und würfele mal zusammen, was mir sinnvoll oder lediglich spannend erscheint (oder was halt als Rest im Kühlschrank lagert und endlich mal weg muss). Mal bin ich nur halbmutig, indem ich aus meiner gesammelten Kocherfahrung etwas zusammen schustere, und manchmal habe ich auch einfach nur Weiterlesen

Hobotnica ispod peke

Hobotnica ispod peke

Essen in Dalmatien ist ja mal so ganz anders als hier. Hier heißt es Supermarkt, Nahrungsmittel kochen. In Dalmatien heißt es aber: Meer, Garten, Nahrungsmittel, kochen. Ganz fantastisch kochen sogar. Ich steh ja total auf die dalmatinische Küche. Zwar isst man dort auch gerne Fleisch (ganze Lämmer rotieren da über offenem Feuer am Spieß), aber mir hat es vor allen Dingen die maritime Küche angetan. Hier in Köln ist der Rhein nun mal kein Fischerparadies. Aber in Dalmatien, da holt mein Papa ohne Ende Dinge aus dem Meer, die wir dann im Nachhinein verspeisen. Super frisch obendrein. Weiterlesen

Ein Rezept! Hurra! oder Möhrensuppe als Kürbisersatz

Meine Eltern haben einen Garten, in dem im Herbst super leckere Hokkaidokürbisse gedeihen. Auch wenn ich mir einbilde mich noch daran erinnern zu können, dass Kürbiskuchen super lecker schmeckt, war ich bisher doch immer zu faul so einen orangenen Ball in winzig kleine Hobel zu raspeln. Kürbissuppe ist da viel einfacher in der Herstellung. Aber was tun, wenn keine Kürbissaison ist? ‚Möhren‘ heißt das Zauberwort. Orange, immer verfügbar, lässt sich genauso gut zu Suppe verarbeiten. Weiterlesen