Stracciatella-Eis von Kazuo

Mari vom Blog Kazuo hat sich euch ja *hier* schonmal vorgestellt. Da ich mich noch immer in der Blogpause befinde, bin ich ihr sehr dankbar, dass sie mir noch einen zweiten Gastpost schenkt. Und falls jemand von euch meinen Blog in seiner Zwangspause als Gastblogger unterstützen möchte, schreibt mir einfach an lunasphilosophy@yahoo.de . Egal ob süß oder herzhaft, gekocht, gebacken oder geeist. So lange es essbar ist, ist es willkommen. Aber nun erst einmal zu Maris Stracciatella-Eis. Da hätte ich zu gern mal von gekostet. ♥

Stracciatellaeis Weiterlesen

Advertisements

Pavlova mit Pfirsich und Physalis – eine kleine Sucht ist entstanden

Pavlova mit Physalis und Pfirsich Ich hatte euch ja *hier* von meinem ersten Pavlova-Versuch berichtet. Lecker mit Erdbeeren und griechischiem Joghurt in der Sahnecreme. Da meine Baiserverliebtheit noch immer nicht nachgelassen hat (eine Kollegin hatte letztens Schoki angeboten, die ich zunächst relativ uninteressant fand. Als ich aber erfuhr, dass Baiserstückchen drin sind, hab ich mich doch auf sie gestürzt), folgt also hier nun gleich das nächste Pavlova-Rezept. Dem ersten gar nicht unähnlich, Weiterlesen

Toffitella – nicht nur für auf’s Brot

Toffitella

Toffitella. Noch nie von gehört? Doch, bestimmt. Zumindest als Foodblogger ist man diesem Schoko-Karamell-Aufstrich garantiert schon einmal über den Weg gelaufen. Mir ist er jedenfalls regelmäßig begegnet. Höchste Zeit, dass ich mich endlich mal an die Eigenzubereitung gewagt habe. Zumal ich schon vor Monaten eine Packung Toffifee gekauft habe mit der Anweisung an Schatz: Finger weg, die brauch ich zum Kochen! Verstanden hat er diesen Satz wohl Weiterlesen

Champignonrahmgeschnetzeltes

Champignongeschnetzeltes

Diese Woche ist irgendwie echt anstrengend. Arbeite seit sieben Tagen durch, weil leider zu viele Kollegen krank sind. Hinzu kommen die Überschwemmungen in weiten Teilen Deutschlands, von denen indirekt auch unser Dresdner Büro betroffen ist. Falls es jemand noch nicht weiß: ich arbeite hier in Köln für eine Assistance aka Versicherung. Da kommt jetzt einiges zusammen an Arbeit (zusätzlich zu dem üblichen Berg) und da es noch keine Hochwasserentwarnung gibt, müssen wir auch jeden Tag damit rechnen, dass die Dresdner Kollegen evakuiert werden und wir dann Weiterlesen

(Bärlauch-) Butter

Bärlauchbutter

Ich steh ja total darauf, wenn ich Dinge, die ich normalerweise kaufe, auch mal eben so selber machen kann. Kräuterbutter ist ja auch total einfach. Kräuter und Gewürze nach Wahl einfach unter zimmerwarme Butter rühren. Fertig. Soooo einfach habe ich es mir diesmal aber nicht gemacht. Ich wollte auch die Butter als solches selbst machen. Jamie hat es vorgemacht. Wenige Minuten reichen dafür. Das wollte ich auch können. Weiterlesen

Zitronentarte + Buchvorstellung

Zitronentarte

Alles neu macht der Mai. Und auch bei mir gibt es ab heute etwas Neues, aber dazu später mehr. Dieses Rezept liebe ich, weil es zum einen unglaublich einfach und zum anderen so herrlich zitronig ist. Bei dieser Tarte kommt das saure Früchtchen so richtig gut zur Geltung. Man muss sauer aber eben auch mögen. Als ich sie das erste Mal gebacken hatte, war Schatz nicht gar so begeistert. Ihm war sie dann eben doch zu zitronig. Als ob es so was überhaupt geben würde – zu zitronig. Pah! Weiterlesen