Blogevent Getrennte Wege: die Gewinner

Gewinne Blogevent

Frohe Ostern ihr Lieben. Habt ihr auch alle Eier gefunden und euer Häschen erhalten? Wenn eure Familien wie die unseren feiern, sitzt ihr jetzt ziemlich vollgefressen auf der Couch und streichelt euch die Bäuche. Der perfekte Moment, um euch endlich das Ergebnis der Verlosung mitzuteilen. Ihr wartet bestimmt schon alle darauf zu erfahren, wer was zugeschickt bekommen wird. Sorry, dass es so lange gedauert hat. Mit Geburtstag und Ostern und Familie besuchen blieb wenig Zeit, um sich dieser vertrauensvollen und wichtigen Aufgabe gebührend zu widmen. Aber nun ist es endlich soweit. Weiterlesen

Werbeanzeigen

(Vorweihnachtliche) Birnen-Tarte-Tatin

Birnen-Tarte-Tatin

Ich weiß, dass Weihnachten noch eine Weile hin ist. Aber wart ihr in letzter Zeit mal einkaufen? Überall bewerfen sie einen geradezu mit Weihnachtlichem Gebäck. Da ist doch selbst gebacken viel schöner. Außerdem handelt es sich bei diesem Rezept um ein Geschenk. Kein Weihnachtsgeschenk, nein, aber ein Geburtstagsgeschenk. Zorra hat es sich Weiterlesen

Lila Feigen-Blätterteig-Tarte mit Zimtsahne

Köln ist bunt. Ganz bunt sogar. Feigentarte mit ZimtsahneUnd weil bunt schön ist, hat sich Uwe auch dazu entschlossen ein Kochbuch in Regenbogenfarben zu veröffentlichen. Und dafür sucht er bunte Rezepte. Jedem Monat ist eine Farbe gewidmet. Im September wird es lila. Eine sehr schöne Farbe. Zwar denke ich nicht, dass diese köstlichen, fix zubereiteten Feigentartes im Kochbuch landen, aber ganz im Sinne von Olympia, ist dabei sein nun mal alles. Dass die Fotos nicht hochauflösend sind, Uwe, dafür kann ich nix. Ehrlich. Meine kleine billige Diggicam weigert sich vehement Hochglanzfotos zu machen. Alles Bitten und Betteln half nix. Da ist sie stur. Weiterlesen

Walnusskruste auf Rindersteak

Walnusskruste auf Rindersteak

Zorra lädt zum Blogevent ein. Und im Moment bin ich ja völlig versessen auf Blogevents. Hatte ja  hier, hier und hier schon meine ersten Versuche gestartet. Nachdem es Zorras Blog schon seit 2004 gibt (da sag ich nur: „Wahnsinn!“ und „Respekt!“) und sie schon zum ein oder anderen Event aufgerufen hat, werden dieses Mal die Walnüsse in den Fokus gerückt. Weiterlesen

Bananensandwich

Die Sweet DreBananensandwichams musste mal wieder herhalten. Ich weiß, ich bin süchtig. Eine Heilung ist nicht in Sicht. Hatte extra Sandwichbrot übrig gelassen, um das Rezept ausprobieren zu können. Ich habe mich zwar nicht ganz daran gehalten, aber die Änderungen waren mal wieder minimal. Im Originalrezept werden keine Bananen, sondern Heidelbeeren verfuttert. Zusätzlich habe ich noch etwas Dulce de Leche unter die Creme gemischt. Das war’s auch schon an Änderungen. Gereizt haben mich an dem Rezept zum einen die ungewöhnliche Verwendung des Sandwichbrotes und dann natürlich die Einfachheit. Kinder, das Rezept ist wirklich einfach! Und Schnell. Genau mein Ding.

Zunächst bietet es sich an, die Creme herzustellen. Die sollte nämlich eine Weile in den Kühlschrank, damit sie nicht so weich bleibt, wie sie auf meinen Fotos geworden ist. Ich war halt zu ungeduldig. :) Weiterlesen

Johannisbeer-Muffins

Dass ich von der Sweet Dreams recht begeistert bin, konntet ihr ja schon hier lesen. Begeisterung müssen aber auch Taten folgen, also gleich ran ans nächste Rezept. Diesmal fiel meine Wahl auf die Johannisbeermuffins. Die Beeren waren gerade im Angebot und sahen im Laden nahezu perfekt aus. Prall, leuchtend rot, lecker. Habe mir gleich ein ganzes Kilo gesichert. Bei der Menge war es mir dann auch nicht schade gleich 500g für das hier vorgestellte Rezept zu verwenden. Waren ja noch genügend Beeren so zum Naschen da. Außerdem hatte ich von einem anderen Backvergnügen noch genau 3 Eiweiß übrig. Perfekt! Das war also Schicksal. :)

Und folgendes braucht ihr dazu:Johannis-Ingwer-Muffins

  • 500g rote Johannisbeeren
  • 80g Puderzucker
  • 100g Butter (geschmolzen)
  • 2 Eier
  • 200ml Milch
  • 300g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Stück Ingwer (ca. 10-20g)
  • 3 Eiweiß
  • 100g Zucker Weiterlesen

Amarettini-Tarte

OK, ich gebe zu, an das Bloggerdasein habe ich mich noch längst nicht gewöhnt. Ich koche und backe zwar regelmäßig, aber meistens vergesse ich dann völlig Fotos von dem geleisteten Werk anzufertigen. Und Rezepte ohne Fotos sind irgendwie nichts sagend. Fotos müssen sein. Gleich vorneweg: ich bin weder professionelle Köchin, Patissiere, noch Fotografin. Dem entsprechend sind meine Rezepte, Blogeinträge und Fotos – nennen wir es mal –  „einfach“. Ich hoffe, ihr seht es mir nach. :D Weiterlesen