Erdnusshonigkekse – pur oder zum selber befüllen

Erdnuss-Honig-Kekse

Einen fröhlichen Nikolaus, ihr Lieben! Noch könnt ihr mir helfen, mein neues Blogdesign auszuwählen. Ich tue mich da gerade ein wenig schwer. Wer noch nicht mitbekommen hat, was genau ich damit meine, liest sich am Besten *hier* nochmal rein. Zur Wahl stehen aktuell noch 8 Layouts, von denen es dann 3 in die engere Wahl schaffen werden. Und ganz zum Schluss gibt es auch noch ein kleines Give-Away, dass heute (*freufreufreu*) angekommen ist. Was genau es ist, seht ihr aber erst, wenn’s an die finale Abstimmung geht. Tobt euch aber zunächst in der Vorrunde aus und entscheidet, welche Designs es in den Recall schaffen.

Bis dahin lenke ich euch mit ein wenig Nervennahrung ab. Schließlich fehlt noch das letzte Rezept aus meinem PAMK-Päckchen. Diese Erdnusshonigkekse sind fabulös und mit Liebe gemacht, dank der Unterstützung von Dani. Ihr gehört der Blog Fabulous Food. Anfang des Monats war ich für ein Wochenende in Stuttgart eine liebe Freundin besuchen. Und da ich schonmal vor Ort war, bot es sich auch gleich mal an Dani in Natura kennenzulernen. An einem Freitagnachmittag trafen wir uns in der Stadt zum Shoppen mit anschließendem Futterbesuch beim Mexikaner. Ich war auf der Suche nach Keksstempeln, aber entweder waren sie ausverkauft, zu groß oder aber Weiterlesen

Getestete Macarontrilogie

Vor vielen vielen Jahren (ich bin als süßes Schleckermäulchen berüchtigt) machte man mich auf ein Paradies mitten in Köln aufmerksam. Es nennt sich Törtchen Törtchen und macht  s ü c h t i g  . Die absolute und schnell wirkende Antidroge ist dann mein Kontoauszug. Bei Törtchen Törtchen gibt es die spektakulärsten Moussetörtchen, die ich je gesehen und gegessen habe. Ein zarter Biskuitboden, umhüllt von einer leckeren Vanille-, Schoko-, Mango-, Himbeer- oder sonstwas-Mousse. Dazu eine artistische Meisterleistung in Sachen Deko und fertig ist ein großes Staunen in Form einer platt gedrückten Nase, die ich genussvoll an der Scheibe der Vitrine hin und her schiebe. Ja, meine Lieben, bei Törtchen Törtchen ist es schön. Zu schade, dass diese handgemachten Köstlichkeiten auch einen angemessenen, dem entsprechenden Preis haben. So vier, fünf Euro muss man im Schnitt schon für ein kleines Stück vom Glück zahlen. Aber selbst ich Geizhals bin bereit mich ab und an (also 1x im Jahr) auf derart wundervolle Weise zu verwöhnen. Jetzt zur Fußball-EM (und vor zwei Jahren auch schon zur WM) gibt es wieder die Fußballtörtchen. Außen grasgrün mit einem Schokofußball dekoriert und innen (ja! innen!) eine Deutschlandfahne. Weiterlesen