Über mich

82-er Jahrgang, auch wenn mir das niemand – selbst ich nicht – zutraut. Noch weit davon entfernt, eine klassische Ü-30igerin zu sein. Studierte… ja was eigentlich? Die Bonner Uni hat mir jedenfalls Amerikanistik, Romanistik und BWL beigebracht. Und wo bin ich jetzt hängen geblieben? Bei einer Versicherung aka Assistance. Ein bisschen international geht es da schon zu. Zumindest habe ich schon jede meiner erlernten Sprachen nutzen können. Deutsch (irgendwie logisch, oder?), Englisch, Kroatisch und Spanisch. OK, zugegeben. Latein nutze ich selten. Kann ich aber auch gar nicht mehr. Naja, und von meinem Französisch fangen wir lieber gar nicht erst an. Themenwechsel. Ganz flott.

Wenn ich nicht gerade am Schreibtisch sitze, besetze ich meine Lieblingsecke im Wohnzimmer. Meine Eckcouch. Um genau zu sein: die Ecke der Eckcouch. Da habe ich rechts und links von mir genügend Platz, um Laptop, Kochbücher, Backzeitschriften und Freunde (wenn sie sich ein Fleckchen erobern können) in greifbarer Nähe unterzubringen. Und wenn man mich da nicht findet, bin ich vermutlich gerade in der Küche. Den Hunger stillen, oder auch nur die Neugier. Klappt das? Passt das? Schmeckt das? Meistens schon. Dann findet es früher oder später den Weg hierhin auf den Blog. Manchmal aber auch nicht. Dann wird schnell das Tuch des Vergessens ausgebreitet. Zum Glück kommt es nur äußerst selten zum Einsatz. Der Hunger treibt’s halt rein, gell?

Mein liebstes Küchenutensil ist derzeit meine quietschrote Kitchen Aid Artisan. Zugegeben, ein Teil, das niemand wirklich braucht. Aber es ist soooo schön sie zu haben. Sie rührt für mich, während ich beide Hände für was anderes frei habe. Herrliche Freiheit!

Und da mich meine Personenwaage Lunaregelmäßig in den Unglauben stürzt, gehe ich derzeit tanzen. So Hip Hop & Videodance und so. Früher hab ich einfach zugeschlagen und zugetreten. Beim Kickboxing. Und bevor ich zur Schlägerbraut wurde, habe ich einfach nur ganz brav Volleyball gespielt. Da hab ich dann nur den Ball geschlagen. Jetzt ist es Sahne geworden, die von mir geschlagen wird. Gerne und reichlich. Eier müssen auch regelmäßig dran glauben. Gefolgt von Butter. Also irgendwie scheine ich doch ein Aggressionsproblem zu haben.

10 Gedanken zu „Über mich

  1. toll so lernt man die Bloggerin gleich ein bisschen besser kennen :-) und Wow, hast du die drei Studiengänge alle beendet? das wäre ja Wahnsinn :-) ich arbeite übrigens auch bei einer Versicherung und mach deinen Blog total gerne

    • Yeah, sí und dies entspricht den Tatsachen. Den Abschluss habe ich. Ich habe auf Magister studiert. Mit schriftlicher Erlaubnis des Dekans der philosophischen Fakultät durfte ich mich an der Uni austoben. Ah – eine Kollegin im Geiste. Du könntest bestimmt auch die lustigsten Geschichten erzählen. Versicherungsnehmer lassen sich echt eine Menge einfallen, gell?

  2. lach!
    was für ein herrlicher about-text…

    liebe luna,
    schön hast du es hier! und dein schatz fühlt sich bei so einer lustigen und kulinarisch experimentierfreudigen sprachkünstlerin sicher auch mehr als nur wohl…
    da würde ich ihn lieber bei laune halten und lieber auf die küchenmaschine verzichten! abspülen kann die eh schlecht! :)

    habe dich übrigens über deinen aktuellen kommentar bei der lieben keks-persis entdeckt…
    wenn du noch neugierig bist, was sie mir geschickt hat… dann klick kurz zu mir rüber… ich warne dich aber schon mal vor: es wird dir sicherlich die neid-tränen hervorlocken!

    liebste grüße
    und bis bald…
    nancy

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s