Tomatenbutter

TomatenbutterEin lecker frisches, krosses und duftendes, noch warmes Brot ist schon ziemlich herrlich.

Dazu dann noch etwas Butter, die auf der warmen Krume zerfließt…. Yummy!

Zum mediterran angehauchten Rosmarin-Zitronen-Brot wollte ich ein ebenso mediterran angehauchtes Stück Butter servieren.

Herausgekommen ist dabei diese aromatische Tomatenbutter. Ich stehe ja total auf getrocknete Tomaten, nachdem ich sie denn endlich mal für mich entdeckt hatte. Seither habe ich  i m m e r  welche auf Vorrat im Haus. Wird sich so bald auch nicht ändern. Diese Entdeckung will ich beibehalten.

Zum Rezept muss ich euch leider gestehen, kann ich euch nur die verwendeten Zutaten nennen, aber keine Mengenangaben. Es ging bei mir eher so nach Gefühl und Geschmack. So solltet ihr es auch halten. Die Extrazutaten in geringen Mengen unter die Butter rühren, probieren und so lange nachlegen, bis ihr mit dem Geschmack zufrieden seid. Ist echt einfach. Und wenn sie doch mal überwürzt sein sollte, einfach etwas Butter nachlegen. Und falls euch noch ein Aroma fehlt: dieses einfach mit auf die Zutatenliste setzen. Eurem Einfallsreichtum sind hier keine Grenzen gesetzt.

Benötigt habe ich:

  • Butter (weich, also zimmerwarm)
  • getrocknete Tomaten (klein gehackt)
  • Tomatenmark (für die schicke Farbe)
  • Salz und Pfeffer

Die Anleitung ist genau so kurz. Wenn nicht sogar kürzer: Alle Zutaten nach Geschmack zu einer homogenen Masse verrühren und Butter dann – sofern gewünscht – im Kühlschrank wieder fest werden lassen. Fertig.

Ich würde sagen: die Grillsaison kann kommen!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s