Mediterrane Hühnersuppe – weil der Sommer brrrrrr ist

Mediterrane Hühnersuppe

Also ich hab ja gehört, dass es Teile von Deutschland geben soll, wo es mitten im Juli tatsächlich sommerlich warm, wenn nicht sogar heiß ist. Ich halte das ja für ein Gerücht. Sommer? In Deutschland? Im Juli? Blödsinn! Wenn ich aus dem Fenster gucke, sehe ich Regen. Wenn ich hinaus gehe, spüre ich Kälte. Gut, da waren mal diese zwei, vielleicht auch drei Tage, wo man tatsächlich einen Eindruck davon gewinnen konnte, was mit dem Wort Sommer gemeint ist. Aber so schnell die Tage auch da waren, so schnell waren sie auch wieder weg. Ich komme mir dabei langsam vor wie bei einer klimatischen Kneipp-Therapie. Wechselduschen sollen ja was Feines für den Körper sein, aber ich finde diese Wetterumschwünge ganz und gar nicht fein. Erst letztens hatte ich wieder das Gefühl, dass sich eine Erkältung anbahnt. Vielen Dank auch. Und bevor mir die aktuelle Kälte tatsächlich in die Knochen treibt, päppele ich mein leicht angeknacktes Immunsystem lieber mit etwas Hühnersuppe auf. Soll ja wahre Wunder wirken. Und damit ich ein wenig an dieses unbekannte etwas namens „Sommer“ erinnert werde, habe ich eine mediterrane Hühnersuppe gekocht.

Für einen großen Topf voll, der locker für 4 Personen reicht, benötigt ihr:

  • 1 Suppenhuhn (ca. 1,5kg)
  • 2 Bund Suppengrün
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 2 Tomaten
  • 2 Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • 1TL Oregano
  • ca. 150g Suppennudeln
  • 2 Paprika
  • 150g TK-Erbsen
  • Salz, Pfeffer
  • Paprikapulver (edelsüß)

Hühnersuppe Mediterran

Das Huhn halbieren und in einen riesigen Topf geben. Knoblauchzehen schälen und ebenfalls in den Topf geben. Das Suppengrün putzen und in grobe Stücke schneiden. Zum Huhn geben. Topf mit 2,5l Wasser auffüllen und ordentlich Salz dazugeben. Aufkochen und bei leichter Flamme und mit halb aufgelegtem Deckel ca. 1,5h lang köcheln lassen.

In dieser Zeit die Tomaten enthäuten, entkernen und würfeln. Zucchini waschen und ebenfalls würfeln. Zwiebel schälen, halbieren und in Streifen schneiden. Paprika waschen, entkernen und ebenfalls in Streifen schneiden.

Das ausgekochte Huhn aus der Brühe holen und bei Seite legen. Die Suppe durch ein feines Sieb in einen zweiten großen Topf gießen. Das weichgekochte Gemüse im Sieb gut ausdrücken (Tipp von meiner Mama). Sollte zu viel Flüssigkeit verkocht sein, einfach etwas Wasser nachgießen. Das mache ich regelmäßig. Hier ein wenig, da ein wenig…

Brühe erneut aufkochen, um dann die Tomaten-, Zucchini- und Zwiebelstücke samt Oregano hinzuzufügen. Nudeln in die Suppe geben und nach Packungsanweisung weich garen. Das Huhn häuten und das Fleisch von den Knochen lösen. Fleisch in Stücke schneiden und zusammen mit den Erbsen und den Paprikastreifen zur Suppe geben. Nochmals für kurze 5 Minuten kochen und dann mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken.

So, ihr blöden Erkältungsviren: eat! this!

 

Ein Gedanke zu „Mediterrane Hühnersuppe – weil der Sommer brrrrrr ist

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s