Grünes Hähnchencurry – sponsored bei Anja K. :o)

Grünes Curry

Dieses Mitagessen verdanke ich Anja K. Indirekt eigentlich meinem Arbeitgeber. Der hat sich nämlich entschlossen mich in eine Schulung zu stecken, die Anja geleitet hat. Das hat sie auch sehr gut gemacht. Wir alle lieben ihre Schulungen. Die sind nämlich weder zu anstrengend noch zu schnarchig. Eher witzig und doch lehrreich. Sie hat gleich zu Beginn nur einen entscheidenden Fehler gemacht: sie hat mir etwas Essbares vor die Nase gehalten. Das war so: auf einer Decke hatte sie unterschiedliche Gegenstände ausgebreitet. Jeder Schulungsteilnehmer sollte sich einen dieser Gegenstände schnappen um dann im Anschluss zu erklären, was er mit diesem Gegenstand verbindet. Auf diese Weise sollten wir uns gegenseitig kennenlernen und etwas persönliches über den anderen erfahren. War ja klar, dass ich sofort nach Futter (in Form von einem Tütchen grüner Currypaste) greifen würde. Nicht nur, weil ich gerne esse, sondern weil ich eben auch gerne koche und backe und euch alle daran teilhaben lasse. Wie ich also so in Kurzversion von meinem Blog erzähle, erwähne ich noch locker flockig nebenbei, dass ich beschlossen habe die Currypaste einfach mal zu behalten. Frei nach dem Motto: ätsch! Selbst schuld. Man darf mir nunmal nix essbares in die Hand geben. Das wird nämlich im Zweifel einfach mal von mir konfisziert und nimmer hergegeben. :o)

Keine Ahnung, ob Anja immer so großzügig ist oder in dem Moment einfach nur ein wenig überrumpelt war, aber Fakt ist, dass ich das Tütchen nicht wiederhergeben musste. Wir haben dann einen Deal ausgehandelt: ich erwähne sie auf meinem Blog (huhu Anja! Das hätte ich ohnehin getan. Eignest dich echt gut für eine Story) und dafür darf ich die Paste behalten. Ich finde ja, dass ich einen ziemlich guten Deal ausgehandelt habe. Und wenn ich mir die Fotos so anschaue, fühle ich mich weiterhin bestätigt.

Anja – bei der nächsten Schulung an der ich teilnehme, bitte wieder etwas Essbares auf der Decke verteilen. Dann schreibe ich eine Fortsetzung. Deal?

Grünes Hähnchencurry

Für ca. 4 Portionen benötigt ihr:

  • 2EL Öl
  • 50g grüne Currypaste
  • 1Dose Kokosmilch (400ml)
  • 300g Hähnchenbrustfilet
  • 100g Zucker-/Kaiserschoten
  • 1 Zucchini
  • 1 handvoll Erbsen (Tiefkühlprodukt)
  • 1 grüne Chilli
  • einige Spritzer Sojasauce
  • etwas Zucker
  • einige frische Korianderblätter

Öl auf mittlerer Stufe in einem Topf erhitzen, grüne Currypaste einrühren und 2 Minütchen unter Rühren braten. Die Hälfte der Kokosmilch angießen und kurz aufkochen lassen. Hähnchenbrustfilet in mundgerechte Stücke schneiden und in den Topf geben. 8-9 Minuten offen köcheln lassen, bis das Fleisch gar ist. Zucchini waschen und der Länge nach halbieren. Mit einem Teelöffel das Kerngehäuse auskratzen und die Zucchinihälften quer in Stücke schneiden. Zuckerschoten (im Supermarkt habe ich auf der fast verzweifelten Suche nach ihnen gelernt, dass man sie wohl auch Kaiserschoten nennt) abwaschen. Die Chilli (meine war an der Spitze bereits gelb) in Scheiben schneiden und die Hälfte davon zusammen mit dem übrigen Gemüse (inklusive der Tiefkühlerbsen) mit in den Topf geben und die restliche Kokosmilch hinzufügen. Gut umrühren und weitere 2-3 Minuten köcheln lassen. Mit Zucker und Sojasauce abschmecken. Mit Reis servieren und den restlichen Chillischeibchen und Korianderblättern dekorieren.

Anja – ich  d a n k e  dir für deine Großzügigkeit. :o)

Und dem Rest von euch kann ich nur raten: Frechheit siegt! Also seid doch einfach mal so frech und fragt, ob ihr xyz behalten dürft, wenn es euch gefällt. Ihr werdet überrascht sein, wie oft so etwas klappt.

 

3 Gedanken zu „Grünes Hähnchencurry – sponsored bei Anja K. :o)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s